Foren-System von BMW 3er-Club (E21/E30) e.V. und BMW Baur TC Club e.V.

Normale Version: Wie Benzinpumpe NFL " überbrücken "....
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
um die Benzinleitung mit Kraftstoff zu spülen. Warum?

Ich habe ja ein Leerlaufproblem beim 1,6 M40.
Will die Maschine warmfahren und danach abstellen, die Pumpe überbrücken, damit es " frischen " Sprit durch die Leitungen spült. Will einfach mal gucken, ob es mit dem Sprit genauso ist, wie mit dem Sprit, was im Motorraum etc noch " Warm " ist.

Will nämlich ausschließen, das sich vielleicht Dampfblasen bilden.
Also wenn ihr mir eine ausführliche Antwort geben könnt, wäre ich Euch sehr dankbar.

Erhan

Mein Problem steht auch hier, evtl. kann ein Mod diese Anfrage dorthin verschieben, falls es hier falsch sein sollte;

http://www.3er-foren.de/showthread.php?tid=4804
Dampfblasenbildung in Kraftstoffleitungen ist meines Wissens beim M40 Motor technisch so gut wie ausgeschlossen.
Kannst Du es mir näher beschreiben, ich möchte gerne wissen, wieso nicht beim M40 sowas möglich wäre??

Danke im voraus.
Weil dat Dingen ordentlich unter Druck steht und beim Schlüsseldreh kurz anläuft,
somit sind alle evtl. Blasen in der Rücklaufleitung
Ok Gunna, leuchtet mir ein, aber gibt es trotzdem eine Möglichkeit, die Pumpe laufen zu lassen, ohne das der Motor gestartet wird?
Man nehme mit einem langen Kabel die Spannung bei der Batterie ab und schliesse sie an die Innert-Tank Tauchpumpe am Stecker an.
Entweder sie läuft dann vorwärt oder rückwärts Fettes Grinsen

Entsprechend umpolen...
Alles klar, ich danke Dir
@Erhan - ich wollte dir das nicht so schön beschreiben wie Gunna, denn:

bitte keine irgendwie gefraggelten Kabel von der Batterie an die Kraftstoffpumpe und dann irgendwie mit Lüsterklemmen und Isolierband.........., [b]das ist eh nicht der Fehler und die Explosion der Garage mit anschließendem Feuerwehreinsatz erfreut höchstens die Bildzeitung Achtung, Ironie und Gunna? Verwirrt

Was sagt den dein Fehlerspeicher im Auto - hast du den aktuell mal auslesen lassen?[/b]
Denn Fehlerspeicher werde ich vor der Aktion noch auslesen lassen und das mit den Kabeln stimmt, aber mein Schwiegerpapa kommt aus dem Eletronikfachbereich und der wird mir einen Stecker bauen, den ich dann so wie beim originalen anklemmen werde.
Ich denke mal nicht, das das Kabel von der Batterie an die Pumpe eine Dauerlösung darstellt,
sondern es handelt sich um ein Experiment.
Zitat:I

Der Motorfehler liegt wohl zwischen Unterdruckschläuchen (Falschluft) und LMM begraben.

Hallo Gunna,
in dem Bereich wurde alles schon mal erneuert und getauscht. Langsam weiß ich auch nicht mehr weiter. Man sagte mir, wenn ich pech habe, ist was mit dem Kabelbaum was nicht in ordnung, Den möchte ich ungern ausbauen.
Was passiert wenn du bei laufendem Motor die Lamdasonde abklemmst ?
Reagiert er dann ?

Falls er das nicht tut und die Lampda schon neu ist, würde ich mal auf Marder tippen.
Kann ich Dir jetzt auf schnelle nicht sagen, aber was oder wie sollte er denn reagieren?

Fahre jetzt los und lass mal den Fehlerspeicher auslesen.

Bis nachher

Nachtrag:

War grade bei der Werkstatt und die haben es tatsächlich geschafft, mein Steuergerät auslesen zu können. Nein, nicht beim Freundlichen sondern bei ATU. Bin auch nur hingefahren, weil ein Freund von mir dort arbeitet.

Fehlercode 10 wurde ausgelesen, Lambdaregelung ( vor Kat ) Signal fehlerhaft.

Darauf die Regelzeiten angeschaut und festgestellt, dass die Heizung nicht funktioniert.
Hängt bei ca. 0,4 V und nach der Minute, wo sich alles wieder einfängt, sind die Werte ständig am wechseln gewesen. Von 0,3 bis zu 1,1 oder 1,2 V.

Kann man dann sagen, dass die Lambdasonde, obwohl schon mal gegen ein gebrauchtest getauscht oder aber das Relais für die Heizung defekt ist?
Ach ja,
das Relais kam auch neu und ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, das dieser wieder defekt ist.
Was kostet mich denn eine neue Lambdasonde?? Muss keine vom freundlichen sein ( 130 Euro ). Habt ihr andere Bezugsquellen?
Wenn man bei laufenden Motor den Stecker zur Lambda abzieht, fällt der Motor sofort in einen unrunden Lauf.
Habe aber nix bezahlt bei ATU und deshalb habe ich gespart Fettes Grinsen
Mein Neid ist dir sicher Zwinker

Man muss halt überall seine Kumpels haben, dann gehts.
Zitat:Hängt bei ca. 0,4 V und nach der Minute, wo sich alles wieder einfängt, sind die Werte ständig am wechseln gewesen. Von 0,3 bis zu 1,1 oder 1,2 V.

Sowas nennt man eine "Sprungsonde" Fettes Grinsen
Dann wird sie wohl defekt sein.

Mann sollte die Lambada-sonde sowieso alle 80-100 Tkm wechseln.

Sie misst den Restsauerstoff im Abgas, und gibt dem SG mittels einer selbst erzeugenden und wechselnden Spannung den Wert für die Einspritzmenge. Daher änderte sich das Motorlaufverhalten ob er fett, mager oder normal läuft.

Gruß Markus
pompe kan man testen.
laut HAYNES manuel, capitel 4.4
pin 30 & 87 verbinden am terminal

hast du eine haynes?
ich kan im schicken wann du müchtest

Sonne
Hallo Erhan - lange nichts von dir gehört in dieser Sache! Läuft das Auto denn nun endlich ordentlich?


oder baust du gerade nach einer örtlich begrenzten Verpuffung nach dem überbrücken der Pumpe an einer neuen Garage? Achtung, Ironie
Seiten: 1 2
Referenz-URLs