Antwort schreiben 
Die BMW E3 Off Topic Restauration 2010 - X
19.05.2011, 10:45 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.05.2011 11:00 von Tierfreund.)
Beitrag #905
RE: Die BMW E3 Off Topic Restauration 2010 - X
Tag!
Mein erster Beitrag aber ich lese den Thread hier schon seit einigen Wochen mit großer Begeisterung. Schön, dass Sich mal jemand mit so viel Enthusiasmus dem meist völlig unterschätzten E3 annimmt.
Die Karrosserie- und Lackarbeiten sind hier wirklich sehr beeindruckend.
Da ich am E3 wirklich jede Schraube persönlich kenne würde ich gerne ein paar Hinweise zu Dingen geben die mir bei den Bildern des Zusammenbaus auffallen:

1. Der Motor ist schon montiert aber die komplette Schall- und Hitzedämmung an der Spritzwand motorraumseitig fehlt. Das ist unvorteilhaft. Es ist zwar nur noch die oberste Dämmatte überhaupt lieferbar, aber hier sollte unbedingt eine Dämmung entweder mit den Teilen vom Spenderauto oder mit Meterware vorgenommen werden. Im Original gehören an diese Stelle mindestens 4 Passformstücke. Es ist erstaunlich wie laut so ein M30 sein kann wenn er nur durch ein einfaches Karosserieblech vom Fahrer getrennt ist.

2. Die Bolzen der vorderen Domlager (die in den Motorraum ragen) sind sehr lang. Sieht aus als seien das die Bolzen der US-Version bei der zwischen Kotflügel und Domlager noch ein Distanzring (von 1,5cm) liegt um die Fahrzeugfront anzuheben und damit den US-Bestimmungen für die Höhe der Scheinwerfer zu entsprechen. Ohne den Distanzring ragen die Bolzen wesentlich weiter in den Motorraum (nach oben). Das kann zu Problemen mit der Motorhaube führen (am vorderen Bolzen, je nach Toleranzen). Ich würde die Bolzen kürzen oder wäre zumindest sehr sehr vorsichtig wenn ich das erste mal die frisch lackierte Haube schließe.

3. Schalldämmung im allgemeinen: Fast alle E3 die heute herumfahren sind inzwischen unheimlich laut. Das liegt zum einen an Windgeräuschen durch geschrumpfte/hart gewordene Dichtungen und Fensterführungen, zum anderen an nach Restaurierungen weggelassenen Dämmaterialien und zu guter Letzt an nicht richtig eingestellten Türen und Fensterrahmen (eine komplexe Aufgabe). Vieles davon kann man noch nachträglich richten (Dichtungen, Türen einstellen etc (kleiner Tip: bei den Türen ist das was am besten aussieht - völlig plan - leider eine Einstellung die ein böses Pfeiffen produziert)). Was aber echt lästig ist ist hinterher Teppiche, Verkleidungen oder gar das Armaturenbrett wieder ausbauen zu müssen um nachträglich Dämmatten anzubringen.
Ich verweise hier mal auf den Teilekatalog um sich ein Bild davon zu machen was in einen E3 so alles an Dämmung reingehört:

http://de.bmwfans.info/parts/catalog/E3/...nsulation/

Da gerade dieser E3 ja als eleganter Cruiser und nicht als "Sportler" wiederauferstehen soll würde ich das Thema beim / vor dem Zusammenbau noch angehen.

Ansonsten freue ich mich auf weitere Bilder von dieser schönen Limo. Falls jemand Fragen zum E3 hat: Ich habe inzwischen ein umfangreiches technisches Archiv ausschließlich den E3 betreffend.

Gruß - Tierfreund
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
RE: Die BMW E3 Off Topic Restauration 2010 - X - Tierfreund - 19.05.2011 10:45
Es geht weiter... - max320 - 27.09.2011, 22:32
Weiter geht´s Teil 2 - max320 - 27.09.2011, 22:43
RE: Weiter geht´s Teil 2 - oli - 28.09.2011, 17:43



Kontakt | 3er-foren.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation