Antwort schreiben 
E30 Elektroumbau als Versuchskaninchen für 1088 PS Supersportler
10.01.2012, 20:25
Beitrag #1
E30 Elektroumbau als Versuchskaninchen für 1088 PS Supersportler
Hi folks,

normal bleib ich ja bei meinem Stammtisch_Board und werfe auch nicht mit Superlativen umher, aber das ist der HAMMER !

für die ungeduldigen - vorspulen auf 2:15 - da macht der E30 einen M6 pitsch patsch nass

http://www.youtube.com/watch?v=WX-_azD2v...plpp_video

hier verbläßt der E30 mal kurz das Tesla Roadster showcar der RWE - von wegen "voRWEggehen" - hinterher bummeln hinter einem Kroatischen Studenten - "Sorry Tesla Roadster - Nikola Tesla was born in Croatia"

http://www.youtube.com/watch?v=-gGn4smzB...ature=plcp

ich hoffe der bringt einen Umbausatz raus Fettes Grinsen

http://www.rimac-automobili.com/evaluati...vehicle-11

viel Spass !

grüße UL-LI

[Bild: louis.gif]
life is too short for front-wheel drive !
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.01.2012, 23:03
Beitrag #2
RE: E30 Elektroumbau als Versuchskaninchen für 1088 PS Supersportler
Hi Michael,

den hab ich schon mal gesehen, da spielt Geld keine Rolle, nur der Sound fehlt schon, irgendwie...

Gruß Daniel
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen!...Außer durch noch mehr Hubraum!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.01.2012, 23:13
Beitrag #3
RE: E30 Elektroumbau als Versuchskaninchen für 1088 PS Supersportler
... und ein gescheiter Akku. 24 kWh entsprechen 2,2 l Benzin, weit kommt man damit nicht. Dafür erspart man sich natürlich die Kühlungsprobleme, die man mit "richtigen" Akkus hätte, muss ja immer nur für kurze Demo-Fahrten reichen ...
Das mit dem Geräusch scheint mir allerdings nach wie vor das größte Problem zu sein, der Klang eines Staubsaugers im Nebengebäude führt bei mir zu einer etwas unbeherrschten Fahrweise. Zwinker

Wohl dem Synodalen, der nichts zu sagen hat und der dennoch schweigt. (Gustav Heinemann)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.01.2012, 23:59
Beitrag #4
RE: E30 Elektroumbau als Versuchskaninchen für 1088 PS Supersportler
Das Thema ist doch ein alter Hut

Rimac

"Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont."


SUCHE:
Hintere Stossstange in lagunengrün in gutem-sehr gutem Zustand und ohne Ausschnitt für AHK für 92er Cabrio
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.01.2012, 01:20
Beitrag #5
RE: E30 Elektroumbau als Versuchskaninchen für 1088 PS Supersportler
[i]"Mit einem zum E-Renner umgebauten BMW E30 hat der Kroate sein Können bereits zaghaft unter Beweis gestellt und erste Zweifler eines Besseren belehrt. Sein 550 PS und 900 Newtonmeter starker Umbau schafft schon heute den Sprint auf Tempo 100 in schlanken 3,2 Sekunden und 280 km/h Topspeed sind auch noch drin. Ladezeit des 24 kWh-Akkus: 20 Minuten. Reichweite: 180 Kilometer."[/i]

das hab ich noch im Netz gefunden - die kleinste Reichweitenangabe, finde ich immer noch super.

Bestimmt hat Rimac jr. einen potenten backround zwischen Daumen und Zeigefinger,
aber das von was alle nur rumlabern - das macht der 23 Jährige "einfach"
der schätz net lang rum - DER MACHTS -TATEN, Beweise in E30 Form,
und das Resultat - die überbewertete Amimühle Tesla Roadster mit dem popligen E30 Umbau so eiskalt zu deklassieren das finde ich ganz grosses Kino.

Auch wenn das neue Auto unerschwinglich wird, Mate macht es richtig,
man muss am Anfang den ganz Grossen das Geld aus der Tasche ziehen mit wenig Stückzahlen, nachher umgekehrt - das war der Atari Erfolg 1980-1988.

Ich bin von den TATEN beeindruckt. Es wird ein weiterer Puzzlestein für die Mobilitätswende werden.

grüsse michael

[Bild: louis.gif]
life is too short for front-wheel drive !
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.01.2012, 14:47 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.01.2012 14:50 von passra.)
Beitrag #6
RE: E30 Elektroumbau als Versuchskaninchen für 1088 PS Supersportler
Zitat:Ladezeit des 24 kWh-Akkus: 20 Minuten. Reichweite: 180 Kilometer

Opel gibt für 16 kWh im Ampera eine Reichweite von 40 bis max. 80 km an, und der E30 kommt mit gerade mal der Hälfte mehr 3 mal so weitgaga Bergab im Rollen vielleicht.
Und wie oft kann ich den einen Akku in 20 Minuten vollladen, bis er hinüber ist oder die Kapazität im Keller? 10 mal, 20 mal? Wahnsinnig alltagstauglich*kopf-vor-die-Wand-hau*. Ladestrom bei 24kWh in 20 Minuten ca. 180 A bei Drehstrom, auch nicht schlecht, hat ja jeder zuhause...
Wenn das alles so einfach wäre...

Früher hies es mal: Papier ist geduldig, heute kann man das selbe über's Internet sagen.

Servus
Manfred
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.01.2012, 15:34 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.01.2012 18:44 von Ralf.)
Beitrag #7
RE: E30 Elektroumbau als Versuchskaninchen für 1088 PS Supersportler
Reichweitenangaben bei Elekroautos sind noch verwirrender als Verbrauchsangaben bei Verbrennern, da es gleich mehrere unrealistische Messzyklen gibt und sich viele Leute sich nicht mal daran halten, sondern irgendwelche Zahlen produzieren.

Die elektrischen Werks-E30 hatten vor 25 Jahren übrigens 22 kWh Akkukapazität, das reichte zusammen mit dem rachitischen 17 kW (Dauerleistung, kurzzeitig gingen ca. 50 kW) Motörchen für 100 - 150 km bei max. 50 km/h im Stadtverkehr, bei 100 km/h waren's dann nur noch um die 50 km Reichweite.

   

Wohl dem Synodalen, der nichts zu sagen hat und der dennoch schweigt. (Gustav Heinemann)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.01.2012, 19:51
Beitrag #8
RE: E30 Elektroumbau als Versuchskaninchen für 1088 PS Supersportler
Ich glaube, die Alternative zum Verbrennungsmotor wird weder Elektro- noch Wasserstoffantrieb heißen.

Langfristig wird es nur eine Lösung geben, und die heißt endgültige
Abkehr vom Individualverkehr.

Unser massenhaftes "Rumgegurke" mit mehr oder weniger sinnvollen Fahrten ist mit anderen Energieträgern schlicht nicht zu leisten.

Düstere Prognose, aber so wird´s kommen. Traurig
(Wenn auch nicht so bald..)

"I don´t want to belong to any Club that will accept me as a member" - GROUCHO MARX
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.01.2012, 22:25
Beitrag #9
RE: E30 Elektroumbau als Versuchskaninchen für 1088 PS Supersportler
Ich befürchte du hast recht. Ich sehe auch keine klare Alternative, bin aber uberzeugt, dass wir über die Mobilitätsfrage hinaus noch ganz andere schwerwiegendere Probleme haben werden.

BMW 316, Bj. 82 // BMW 525i, Bj. 83 // BMW 316i Compact, Bj. 96
E28hh.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.03.2012, 01:49
Beitrag #10
RE: E30 Elektroumbau als Versuchskaninchen für 1088 PS Supersportler
Für Autobahnen habe ich mir als Kind schon überlegt, warum man nicht ein Schienensystem bauen kann in dem sich Autobahnfahrer ein- und ausklinken können.
Das System würde von den Autos selbst auf Geschwindigkeit gebracht werden und nach Beschleunigung würde der ganze Verkehr mitfliesen.
Warum muß ein Mittelklassewagen bei 80km/h 8-9Liter verbrauchen und wenn er eine Auto hinten mitschleppt verbraucht er nur 1-2Liter mehr ? ( eigenerfahrung )
Diesen Effekt würde ich durch dieses Schienensystem nutzen. Im ersten Moment aufwändig, aber effektiv ! Ich selbst schätze die Energieeinsparung auf über 50% ein.
Unfälle wären somit praktisch auch nicht mehr existent, da das System einen "Mitnimmt". Kein individuelles herumgegurke mehr wie bisher.

Fazit.

Keine Unfälle mehr.
Weniger Staus
Imense Energieeinsparungen
Zwar Langsamer unterwegs aber auch sparsamer.

Die Frage wäre nur, wie verlässlich eine solche Anlage wäre. Bei Ausfall käme der ganze Verkehr zum erliegen.

Vielleicht habe ich ja hier einen neuen Gedankenanstoss gegeben der die Welt verändert ? Wir werden sehen.
Im Regionalverkehr sehe ich wenig Chancen von der aktuellen Situation weg zu kommen.
Ich selbst wohne sehr Abseitz und bin auf ein Auto angewiesen.

3er-Club Schwabenstammtisch

Jeden letzten Samstag im Monat ab 19 Uhr
im Gasthof Rose in Ehingen/Berg bei Ulm.

HIER mitlesen zwecks Ausfahrten
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.03.2012, 23:56
Beitrag #11
RE: E30 Elektroumbau als Versuchskaninchen für 1088 PS Supersportler
Von allen, derzeit käuflich erwerbbaren Antriebsquellen halte ich Erdgas für das effizienteste, welche sich wohl die nächsten drei Jahren flächendeckend ausbreiten wird.

"Man muss die Tatsache kennen, bevor man sie verdrehen kann" (Mark Twain)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.03.2012, 00:02
Beitrag #12
RE: E30 Elektroumbau als Versuchskaninchen für 1088 PS Supersportler
Oder LPG Zwinker

3er-Club Schwabenstammtisch

Jeden letzten Samstag im Monat ab 19 Uhr
im Gasthof Rose in Ehingen/Berg bei Ulm.

HIER mitlesen zwecks Ausfahrten
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.05.2016, 13:07
Beitrag #13
RE: E30 Elektroumbau als Versuchskaninchen für 1088 PS Supersportler
(27.03.2012 00:02)Thoster schrieb:  Oder LPG Zwinker

Yep, LPG im E30 ist ok.

Heckantrieb! Mit Blitz oder Propeller. Von Opel Ascona A (1972)....über Opel Rekord D (1975 u. 76) ... EX-BMW 318i touring LPG (1993)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Kontakt | 3er-foren.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Usermap