Antwort schreiben 
Benzinleitungen am Motor erneuern (M20)
12.05.2016, 14:32 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.09.2016 21:18 von ...christian.)
Beitrag #1
Benzinleitungen am Motor erneuern (M20)
Moin,

ich hab ja nun schon seit einiger Zeit einen Benzingeruch wenn der Motor kalt ist, bisher hatte ich die Pumpe unter der Sitzbank im Verdacht, bzw. die ggf losen Schellen oder langsam alt werdenden Schläuche!

Der Geruch lässt nach, wenn der Motor warm wird.

Beim letzten Blick in den Motorraum sah ich dann diesen kleinen Riss am, ja am was eigentlich? Luftmengenmesser?

Kann es sein, dass der Riss für den zarten Duft nach Superbenzin verantwortlich ist, dass das Gummi sich bei Wärme ausdehnt und damit den Riss quasi verschliesst?

DANKE für nen Tipp

Grüße

Frank
Moin zusammen,

Die Schläuche sind gewechselt.

Erst der eine zur Einspritzleiste.
Beim zweiten, von der Druckdose nach unten, hat mir BMW eine viel zu kurze Leitung verkauft.
Im zweiten Anlauf gab es dann eine zu lange, aber kürzen geht einfach.

Ich hab mal ein paar Fotos gemacht und ein bisschen Text dazugeschrieben, ggf. gibt es ja noch jemanden, der das Problem hat!

DANKE für die Hilfe!!


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       

.pdf  Wechsel_Benzinleitungen.pdf (Größe: 674,43 KB / Downloads: 56)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 08:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.09.2016 08:35 von bastelbert.)
Beitrag #2
RE: Benzinleitungen am Motor erneuern (M20)
Die beiden langen Leitungen bis runter zu den Anschlüssen unter der linken A-Säule sollte man alle paar Jahre wechseln. Selbst optisch noch nicht so schlimme Leitungen sind oft am Ende, wenn man sie danach mal zur Kontrolle aufschneidet. Ich habe mir Dafür den Zahnriemenintervall angewöhnt. Bei der Gelegenheit ist es auch zu empfehlen sich mal unter das Auto zu legen (vorm linken Hinterrad) und dort die kurzen Leitungsenden und den Spritfilter aus zu wechseln. Die sind zwar weniger der Motorhitze, dafür mehr der Umwelt aus geliefert und sehen oft auch nicht besser aus.


Nach dem Erlebniss von ´nem guten Kumpel wechsel ich da lieber öfter als zu wenig....und Schläuche aus´m Zubehör kann man passend schneiden...FAILED

Das Auto haben wir übrigens in einem Anfall von Irrsinn wieder aufgebaut. ;-)


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       


Kompakt, schlicht, gut motorisiert und langlebig - aus heutiger Sicht einer der besten BMW aller Zeiten
AutoBild Klassik 10/2011
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 09:25
Beitrag #3
RE: Benzinleitungen am Motor erneuern (M20)
Mir kommt seit dem Kauf im Nov 2013 stets Benzingeruch entgegen, wenn ich den Motor in der Garage oder neuerdings Scheune starte. Also kommen die Benzinschläuche auch auf die Liste für den Winter. Vielen Dank für die Anleitung!

Gruß,
Bernd
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 11:28
Beitrag #4
RE: Benzinleitungen am Motor erneuern (M20)
Bezüglich Leitung 2 - hier gibt es laut ETK vier verschiedene Varianten, die auf den Benzinfilter gehören "könnten":

Kraftstoffschlauch (32MM-210MM) 13311288284
Kraftstoffschlauch (561MM-920MM) 13311722565
Kraftstoffschlauch (211MM-560MM) 13311711004 <- von Frank gewählt
Kraftstoffschlauch (8X13MM) 16121180409

Gruß,
Bernd
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 13:00 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.09.2016 14:00 von bastelbert.)
Beitrag #5
RE: Benzinleitungen am Motor erneuern (M20)
Wie gesagt, hochwertige Leitungen (nicht den gewebeummantelten Müll a´la ATU) vom Meter holen und passend machen. Je nach Motorisierung sind die benötigten Längen und auch die Position des Filters unterschiedlich.

Mit schon erschnüffelbaren Ausdünstungen würde ich keinen Meter mehr fahren.
Im gezeigten Beispielfall hat das entstandene Gemisch bei stehendem Auto an einer Bahnschranke nach vielleicht einem guten Kilometer Fahrt gezündet....und das ist kein Einzellfall. Ich selber kenne wenigstens ein halbes Dutzend E30 Besitzer die ihre Autos so verloren haben. (...und ich erhebe nicht den Anspruch die Masse der E30 Szene zu kennen Zwinker ). Das waren fast durch die Bank wirklich gepflegte Autos, keine Gurken. Sogar am eine "versaute" Probefahrt nach Neuaufbau kann ich mich erinnern....


Spritleitungswechsel ist bei mir einer der obligatorischen Sachen auf meiner "todo Liste" (die teilweise nicht mit dem "üblichen" konform geht, sich aber in über 20 Jahren E30 Erfahrung bewährt hat) die bei jedem E30 der durch meine Finger ging umgehend erledigt wird.

Bis zum gezeigten Fall hat mich da mancher für diesen Punkt auf der Liste belächelt....


Kompakt, schlicht, gut motorisiert und langlebig - aus heutiger Sicht einer der besten BMW aller Zeiten
AutoBild Klassik 10/2011
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 13:04
Beitrag #6
RE: Benzinleitungen am Motor erneuern (M20)
Menno, ihr macht mir ja ein richtig schlechtes Gewissen ...Herrje!

müffelt zwar nichts nach Sprit, aber wer weiß schon ...Haare zu Berge
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 13:21
Beitrag #7
RE: Benzinleitungen am Motor erneuern (M20)
Als ich meinen E34 bekommen habe, hat er 11 Liter auf 100 km durch die Einspritzdüsen in die Brennräume gejagt - und weitere 11 Liter durch die undichten Vorlauf- und Rücklaufschläuche auf die Straße.

Das Auto war "werkstattgepflegt" durch einen freien KFZ-Betrieb hier in der Region... Haare zu BergeHerrje!Motz

Das erste, was wir an dem Auto gemacht haben war dementsprechend, neue Spritschläuche einzubauen. Seitdem ist der Verbrauch wieder im Rahmen, und es müffelt auch nicht mehr so fies nach Tankstelle! unschuldig

Ein Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja ein Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt. (Al Bundy)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 13:58
Beitrag #8
RE: Benzinleitungen am Motor erneuern (M20)
....zum Thema Verbrauch. Zwinker

Ein weiterer Punkt auf "meiner Liste" ist das zerlegen/reinigen/revidieren der Bremssättel. Ich hatte bisher einen einzigen! E30 am Wickel (und ich rede nicht von abgewetzten Gurken und das Problem bestand selbst vor zig Jahren schon) bei dem sich diese Arbeit als unnötig erwiesen hat. Bei so gut wie allen E30 sind vor allem vorn die Sättel/Beläge nicht mehr richtig freigängig, Führungsdorne angegriffen, Manschetten porös, .... und lösen darum nicht komplett....was natürlich dem Verbrauch alles andere als dienlich ist. Zwinker


Kompakt, schlicht, gut motorisiert und langlebig - aus heutiger Sicht einer der besten BMW aller Zeiten
AutoBild Klassik 10/2011
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 14:28
Beitrag #9
RE: Benzinleitungen am Motor erneuern (M20)
Man sollte mal eine Liste für eine Art von "Inspektion III" erstellen, die bei Erwerb eines mindestens 25 Jahre alten BMWs durchzuführen ist.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.09.2016, 09:00
Beitrag #10
RE: Benzinleitungen am Motor erneuern (M20)
Oftmals würde schon eine penibel durchgeführte Inpection I / II weiter helfen.

Alleine das man aus Scheckheftgepflegten Autos 25 Jahre alte Benzinfilter ausbauen kann, spricht manchmal Bände. ;-)

...und halt vom "als erstes Mußßßßßß ein Ölwechsel mit Castrol GTXS-RS/X7 gemacht werden" gegen Auto/Leben rettende erste Blicke/Maßnahmen tauschen.
Die Kiste fährt auch mit überzogenem Ölwechsel noch ein paar Kilometer, mit dampfenden Leitungen oder Korrosion am neuralgischen "Bremsleitungs/Spritleitungs/Dämmmattenknoten" hinterm linken Vorderrad (da schaut kein Prüfer unter die Dämmung), einem toten Zahnriemen oder rasselnder Steuerkette unter Umständen nicht.

Klar, das mit Öl/Kerzen steht in "Gebrauchtwagenkauf für Runaways" oder so. ;-)



...abgesehen davon können wir ja wirklich mal Erfahrungen abseites der selbstverständlichen Sachen (Flüssigkeiten, Zahnriemen, Holzreifen, Gammelblech, ....) zusammen tragen.


Kompakt, schlicht, gut motorisiert und langlebig - aus heutiger Sicht einer der besten BMW aller Zeiten
AutoBild Klassik 10/2011
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.09.2016, 11:53
Beitrag #11
RE: Benzinleitungen am Motor erneuern (M20)
Kann ja mal so ein paar gerne ignorierte Sachen (natürlich nicht alle lebenswichtig) aufführen, die gerne im Verborgenen vergessen werden.

*Spritleitungen Vor- und Rücklauf im Motorraum tauschen. Beim M40 auch das berüchtigte Stück unter der Ansaugbrücke. Bei hinten liegendem Filter, die Leitungen und den Filter tauschen.
*Hinterm linken Vorderrad überkreuzen sich die Bremsleitungen teilweise von Dämmung verdeckt. Dort mal einen Kontrollblick hin werfen.
*Bremssättel abbauen, gründlich reinigen, auf Verschleiß/Leichtgängikeit prüfen. Manschetten prüfen.
*Motorumfeld gründlich auf Nebenluft prüfen.
*Steuergerät auslesen, auch beim E30 kann man da schon das eine oder andere sehen...und Auslesegeräte kosten nichts und sind bei neueren Autos eigentlich "Heimwerkerstandartausrüstung"
*So ab 150000 die Lambda tauschen, wenn noch nie geschehen. Auch wenn AU noch geht ist die dann schon träge, Verbrauch steigt.
*Bei gleicher Laufleistung die Pleuellager tauschen.
*DE-Scheinwerfer ausbauen, DE-Linsen raus ziehen und Reflektor begutachten. Bei Hella (Kunststoff) sind die normal mindestens blind, oft sogar verschmort (nur Austausch möglich)...bei Bosch (Metall) reicht eine gründliche Reinigung (Stichwort: Corega Tabs)
*Lampenträger Rückleuchten u.s.w. raus nehmen. Die Birnen sind oft schon schwarz oder gar verspiegelt.
*Zahnriemeninterwall penibel einhalten, nicht auf "Riemenzustand" verlassen. Problem sind nicht die Riemen, sondern die heute teilweise unterirdische Qualität der Spannrollenlager.
*Die Wasserpumpe dabei nur wechseln wenn defekt! Alte Pumpen halten ewig, neue...siehe Spannrollenlager...und man kann die Wasserpumpe (mindestens beim M20, Vierender ist nicht mein Gebiet) ohne Probleme/Zahnriemenentspannen wechseln, wenn sie mal kapituliert. (kenne ich persönlich nur vom 36er, die sind ständig im Eimer, E30 mußte ich die letzten gut 20 Jahre noch keine einzige wechseln)
*Viscolüfter auf Funktion prüfen.


Kompakt, schlicht, gut motorisiert und langlebig - aus heutiger Sicht einer der besten BMW aller Zeiten
AutoBild Klassik 10/2011
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Kontakt | 3er-foren.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation