Antwort schreiben 
Zeitgenössisches Tuning!?
16.01.2018, 17:19
Beitrag #21
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
[Bild: 33134258860_56f410d59b_b.jpg]KT-86-PL

Felgen sind 16" AC Schnitzer oder 15" OZ Ruote. Fast vollig Zeitgenössisch.


Gr Jeroen

  • 318i 2-Türer vVFL ´85
  • 320i Baur TC2 B43420-13 ‘85
  • 325iX Baur TC2 B47095-13 ´87
  • 325iX Baur TC2 B47172-13 ´87
  • VW Golf Cabriolet Bel Air ´90
  • Fiat 500C TwinAir ´11
  • Opel Zafira 2.0CDTi ´17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.01.2018, 22:00
Beitrag #22
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
@ Martin

- die BBS RS003 in 7x16 liegen schon daheim und warten nur noch auf
neue Schrauben.

- Zum Thema DBILLAS ist mir klar, dass ich noch eine Prüfstandsabstimmung dazu brauched
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.01.2018, 22:05
Beitrag #23
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
@ Martin

- die BBS RS003 in 7x16 liegen schon daheim und warten nur noch auf
neue Schrauben.

- Zum Thema DBILLAS ist mir klar, dass ich noch eine
Prüfstandsabstimmung dazu brauche. Ich denke das die
Einzeldrosselklappe schon an einem serienmäßigen Motor ein plus an
Leistung bringen sollte. Was wären denn die alternativen beim M20 um
ein plus an Leistung zu bekommen?

Es geht mir jedoch nicht darum, ein PS Monster zu erschaffen. Lediglich sollte der 325i etwas spritziger werden. Und der Gedanke das man mit den ganzen Komponenten in die nähe des M3 (195PS Variante) kommt ist schon verlockend..

Gruß Andy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.01.2018, 22:29 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.01.2018 22:30 von Martin.)
Beitrag #24
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
Die gängigste Variante des m20 Tunings dürfte in den letzten Jahren die Hubraumerweiterung gewesen sein, je nach Kurbelwelle geht es ab 2,7 Liter Hubraum los.

http://wp1016621.server-he.de/fotost/f00080/f00080.htm

Hier im Forum gibt es auch ein gute Bilderstory zu so einem Umbau (von Anderl).

Wenn Du keine Hubraumerhöhung planst, wäre bei den von Dir beabsichtigten Maßnahmen - wenn Du den Werks-G-Kat- Motor mit der niedrigeren Verdichtung hast - sicher sinnvoll, dass Du die Verdichtung irgendwie erhöht bekommst. Könnte mir vorstellen, dass das zusammen mit einer Abstimmung auf 95 oder 98 Oktan (je nach Verdichtung), ein nettes Ergebnis im Zusammenspiel mit Einzeldrossel und Auspuffanlage bringen kann. Aber für eine Erhöhung der Verdichtung müsste man den Motor auseinanderbauen und dann wäre man schon wieder fast beim 2.7er Umbau.
Leicht schärfere Nockenwelle könnte ebenso noch was bringen - Im Ergebnis wird aber in jedem Fall die Leistung im oberen Drehzahlbereich anliegen.

Summa Sumarum ist das Ganze aber schon sehr aufwendig und auch kostenintensiv.

Nur mal als Beispiel, was der Motorenbauer Kolb für einen 2.7er Umbau im Moment aufruft:

http://s522705710.online.de/BMW%20M20/Sp...2%2c7L.pdf

Sportliche Autos - Sportliche Preisdimensionen ...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.01.2018, 22:35
Beitrag #25
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
Wie wäre es mit einer kürzeren Hinterachse, ist leichter realisierbar und macht das Automobil agiler?

Wenn Motorumbau, dann auf 2.7 Liter. Klassisches Tuning am Kopf und gut ist. Ich stelle mir einen M20 mit Einzeldrosselanlage furchtbar vor.

Freude an der Arbeit
bringt Perfektion ins Ergebnis
(Aristoteles)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.01.2018, 23:45
Beitrag #26
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
(16.01.2018 22:35)Manfred Laufer schrieb:  Wenn Motorumbau, dann auf 2.7 Liter. Klassisches Tuning am Kopf und gut ist. Ich stelle mir einen M20 mit Einzeldrosselanlage furchtbar vor.

Da würde ich heute eher gleich auf 2,8l mit der Kurbelwelle vom M52B28 gehen. Zwinker
Die Einzeldrossel kann man sich im Falle von "nen bissl mehr Leistung" kneifen. Dann lieber den Motor komplett revidieren, mehr Hubraum, Kopfbearbeitung mit passender Nocke, Ansaugbrücke dem Kopf anpassen und Prüfstandsabstimmung. Fettes Grinsen
Den Keramikkat bei der Gelegenheit ins Jenseits befördern und auf Metallkat wechseln.

[Bild: 0077-1hsksc.jpg]


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2018, 12:33
Beitrag #27
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
Bis 3.0 Liter geht, Noelle hat so einen Motor für den Wiesmann Roadster gebaut.

Freude an der Arbeit
bringt Perfektion ins Ergebnis
(Aristoteles)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2018, 13:40
Beitrag #28
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
Den aktuellen Stand zum M20 EDK Tuning mit 3,2 Liter Hubraum gibts hier:

https://e30-talk.com/topic/114447-alle-g...try1649512

[Bild: bmw-signatur740.png]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.01.2018, 22:18
Beitrag #29
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
Hallo Strupp,

wenn das Tuning zeitgenössisch sein soll und die Leistung in den Bereich von einem M3 kommen soll
würde ich mir an deiner Stelle mal die Nachrüst-Motorkits von Alpina ,Schnitzer oder Hartge ansehen
und als Gedankenanstoß nutzen.
Alle drei erreichen mit der Modifizierung der Nockenwelle , Sportauspuffanlage und Kennfeld die an-
gestrebte Leistung , allerdings sind es hoch verdichtete Motoren.
Hier kann man mit katlos Kolben nachhelfen (9,7:1) wobei immer noch der Katalysator als Bremse bleibt.
Dies alles ist aber soweit ich weiß nicht (ohne Abgasgutachten) für ein Fahrzeug mit Kat legal umzusetzen.

Das gleiche gilt für die 2,7l Varianten die schon genannt wurden, dort gab es aber die C2 B3 und S3 mit Kat
(alles Variante 3.4) welche natürlich auch über ein Abgasgutachten für die Euronorm 1 verfügen.
Die Varianten 3.0 , 3.1 , 3.2 sind alle nicht eintragbar mangels Abgasgutachten welches man natürlich für einen
gewissen Obolus beim einem Haupttüv machen lassen kann. Für die Variante 3.3 gibt es ein Gutachten für katlos
Motoren , hier ist aber immer noch der gute Willen des Prüfers erforderlich um das zu legalisieren.

Eine Einzeldrossel sollte auch zeitgemäß sein zumindest gab es den H27SP mit Einzeldrossel und die von
Dbilas gibt es mindestens seit dem 16.3.1997 (Datum vom Prüfbericht) und fällt damit in die 10 Jahres-Regelung

Manfred was stellst du dir daran so furchtbar vor ?
So schlimm ist das gar nicht , im Gegenteil....

Gruß Andreas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2018, 01:11
Beitrag #30
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
Andreas, wahrscheinlich werde ich langsam alt Smile

Freude an der Arbeit
bringt Perfektion ins Ergebnis
(Aristoteles)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2018, 09:02
Beitrag #31
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
Hallo Freunde,

ich habe ja seit einigen Wochen ein VFL EZ. 87 mit H-Kennzeichen auf welchem derz. 14" Hartge-Felgen montiert sind.

Habe ein Angebot von BBS RA215 7Jx15 mit ET 13 entdeckt. Was haltet Ihr von der Felge ?

Herzlichen Gruß
F a l k
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2018, 09:13
Beitrag #32
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
(14.01.2018 13:48)Lutz schrieb:  
(14.01.2018 13:12)RS-Tuner schrieb:  
(13.01.2018 01:50)Lutz schrieb:  daß man fast schon wieder beruhigt irgendwelche Borbetten aufziehen kann.

Oh nee bitte nicht! Haare zu Berge Totlach2

Keine Sorge, Rene´:

Der Rote bleibt auf den Alpinas
Der eta bleibt auf Kanaldeckel
Der IS und das Cabrio bleiben auf Kreuzspeichen

Beim Alltags-Touring bin ich relativ flexibel . . . Erschreck

Na wenn ich an meinen (und die vieler anderer zu der Zeit) ersten E30 Anfang der 90er denke, sind Borbetten ja sowas von zeitgenössisch....da gehen allenfalls noch Kreuzspeichendesigns der verschiedensten Hersteller drüber.ErschreckHerrje!


Kompakt, schlicht, gut motorisiert und langlebig - aus heutiger Sicht einer der besten BMW aller Zeiten
AutoBild Klassik 10/2011
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2018, 11:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.01.2018 11:29 von Pit-der Mohr.)
Beitrag #33
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
"Na wenn ich an meinen (und die vieler anderer zu der Zeit) ersten E30 Anfang der 90er denke, sind Borbetten ja sowas von zeitgenössisch"


...Schönheit liegt immer im Auge des Betrachter, das ist wie bei der Damenauswahl, aber zeitgenössisch sind sie ganz bestimmt.

Mein ´84er MK-Motorsport 323i den ich in den frühen ´90ern hatte, wurde ´86 (oder war es Anfang 87 ?) mit 7,5x16 Borbet A versehen.
Von MK-Motorsport für richtig viel Geld...

Statt Borbet Logo war auf den Felgenkappen das MK Logo darauf.

Der Erstbesitzer war wohl ein richtig guter Kunde bei Herrn Krankenberg, er hatte dort einiges verbauen lassen.

Gruß, Pit Sonne


...lieber einen alten Dicken mit nem fetten Daimler als einen Jungen mit ner Monatskarte...

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2018, 11:41 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.01.2018 11:48 von Regensburger.)
Beitrag #34
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
(18.01.2018 09:02)elfchen schrieb:  Hallo Freunde,

ich habe ja seit einigen Wochen ein VFL EZ. 87 mit H-Kennzeichen auf welchem derz. 14" Hartge-Felgen montiert sind.

Habe ein Angebot von BBS RA215 7Jx15 mit ET 13 entdeckt. Was haltet Ihr von der Felge ?

Herzlichen Gruß
F a l k

Wenn der Preis stimmt (ob der für den jeweiligen Satz stimmt muss jeder mit sich ausmachen) dann kaufen wenn es schon mal ET 13 BBS RA gibt.
Die mit den Opel-Kappen sehen gar nicht so schlecht aus... wenn da noch Versand im Angebot wär würd ich die wohl wollen.

Gruß
Martin

[Bild: bmw-signatur740.png]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2018, 21:05
Beitrag #35
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
@Manfred warum stellst du dir das furchtbar vor mit der Einzeldrossel? Mal abgesehen von deinem alter!Smile Man ist ja nur so alt wie man sich fühlt......

@e30 Andreas

vielen dank für deine Tipps und Anregungen rund um den M20 Umbau.....
Ich werde mir die Umbauten von Alpina,Hartge und Schnitzer nochmals im Detail ansehen.

Als Alternative könnte ich mir auch die Dienste von Kolb Motorsport vorstellen. Jedoch würde ich dann auch entweder Kolb oder Einzeldrossel realisieren....


Gruß Andy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.01.2018, 22:11
Beitrag #36
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
Dann würde ich zur Hubraumerweiterung raten (die ja auch Kolb macht). Das, was dem m20 doch im Alltag fehlt, ist ein bisschen mehr Bumms von unten raus, denn erst im oberen Drehzahlbereich wird der m20 b25 richtig flott. Nach allem, was ich bisher dazu lesen konnte, sorgt die Einzeldrossel für weniger untenrum, dafür aber für mehr Leistung oben rum. Wenn man also eher einen höher drehenden Motor mir guter Leistungsspitze haben will, dann macht man ne andere Nockenwelle rein, Einzeldrossel, erleichterte Schwungscheibe etc. .... bedeutet aber immer, dass das Auto Drehzahlen braucht, um die Leistung abzurufen.

Mit der Hubraumerweiterung hast Du dagegen vermutlich am Ende den eindeutig harmonischeren Motor. Wenn der Kolb das jetzt auch mit TÜV- Abnahme macht, dann liest sich das sehr interessant (wenn man mal den Preis unberücksichtigt lässt).
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.01.2018, 11:04
Beitrag #37
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
Zum einen erstmal vielen dank für euer Mega Input zu dem Thema Motor.

Hat vielleicht jemand noch ein paar Infos was die Motoren von Alpina, Hartge und Schnitzer betrifft? Konnte jetzt auf die schnelle keine genaueren Daten finden. (evtl. noch in alten Zeitungen)

Was für mich auch ganz interessant wäre, wenn ich den Motor von der Firma Kolb machen lassen würde, die Tatsachen dass dann der Motor auch gleich etwas revidiert werden könnte. Da er ja schon eine beachtliche Laufleistung hinter sich hat.

Nur wie ist das dann, kann man auch erst das Fahrzeug TÜV/H vorfahren und dann Sachen wie Fächer,Auspuff usw. eintragen lassen???

Gruß Andy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.01.2018, 15:41
Beitrag #38
na dann gleich mal mit Kolb darüber reden
die sind da sehr zugänglich und haben das wohl etliche male schon gemacht, der TÜV vor Ort hat also damit Erfahrung.

Alternativ gibt es in Nurnberg z. B. die Fa. Bamotec, die sind auch eine gute Adresse für den M20.


(19.01.2018 11:04)strupp schrieb:  Zum einen erstmal vielen dank für euer Mega Input zu dem Thema Motor.

Hat vielleicht jemand noch ein paar Infos was die Motoren von Alpina, Hartge und Schnitzer betrifft? Konnte jetzt auf die schnelle keine genaueren Daten finden. (evtl. noch in alten Zeitungen)

Was für mich auch ganz interessant wäre, wenn ich den Motor von der Firma Kolb machen lassen würde, die Tatsachen dass dann der Motor auch gleich etwas revidiert werden könnte. Da er ja schon eine beachtliche Laufleistung hinter sich hat.

Nur wie ist das dann, kann man auch erst das Fahrzeug TÜV/H vorfahren und dann Sachen wie Fächer,Auspuff usw. eintragen lassen???

Gruß Andy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.01.2018, 16:14
Beitrag #39
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
@Manfred warum stellst du dir das furchtbar vor mit der Einzeldrossel? Mal abgesehen von deinem alter!Smile Man ist ja nur so alt wie man sich fühlt......

Hallo Andy,

keine Angst ich fühle mich noch gut SmileZwinker

Zeitgemäßes Tuning ist für mich okay, beim E30 M20 Motor ist das Thema Einzeldrosselklappe schon vorbei gewesen- es passt nicht nachträglich in die Landschaft, so meine Meinung. Machbar ist das freilich und wenn es Dir gefällt, dann mache es.

Machst Du alle Maßnahmen die die genannten damaligen Tuner durchgeführt haben, dann hast Du auch etwas an Spritzigkeit (ich meine deine Intention) gewonnen und der Motor sieht mit dem originalen Saugrohr auch noch gut aus. ...soviel bringen die Flöten zusätzlich nicht.

Grüße,
Manfred

Freude an der Arbeit
bringt Perfektion ins Ergebnis
(Aristoteles)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.01.2018, 01:33 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.01.2018 10:55 von e30 Andreas.)
Beitrag #40
RE: Zeitgenössisches Tuning!?
Hallo Strupp,

wie die 2,5 l Motoren auf 190 PS gebracht wurden hatte ich schon angesprochen ,dies reichte dann auch für ein Drehmoment um die 235 NM.

Als nächste Tuningstufe brachten die "großen Drei " die 2,7 l Motoren. alle drei haben den Hub von 75 mm auf 81 mm angehoben.
Dies bedeutete 3 mm mehr Hub in OT und 3 mm mehr im UT , diese müssen natürlich irgendwie ausgeglichen werden damit die Kolben nicht
mit den Ventilen oder gar dem Zylinderkopf kollidieren.

Alpina und Schnitzer haben dafür Spezialkolben anfertigen lassen die in der Kompressionshöhe angepasst wurden(von ca 34,5 auf 31,5 mm)
Hartge hat dafür ein kürzeres Pleuel verwendet (130 mm anstatt 135 mm) und die nun entstandene 2 mm Differenz wurde vom Block abgefräst (nur Motoren ohne Kat) die Kat-Motoren hatten um die 205 PS und die katlosen 210 PS.
Korrektur:
Den 2,7l von Hartge gab es sehr wohl auch als Kat-Modell aber nur als Exportversion ohne TÜV Gutachten.

Alpina arbeitete mit einer Verdichtung von 9,8:1 und einer 268° Nockenwelle , Schnitzer lag bei der Verdichtung bei 9,6:1 und 280° und Hartge mit den katlosen Motoren bei 10,2 :1 und 282 ° Öffnungszeiten.

Ich habe mal einen modifizierten B3 Nachbau mit einer Einzeldrossel und Alpha/N kombiniert der kam auf bessere Werte, das ursprüngliche
Drehmoment von 220 Nm lag da ab 1900 U/min an und das max (287 Nm ) lag bei 5500 U/min an.
Darum verstehe ich nicht ganz warum im allgemeinen die Meinung kusiert das eine ED unten rum Drehmoment klaut

Wichtig ist bei allen Möglichkeiten eine Einzeldrossel zu verbauen das sie synchronisiert wird und individuell auf das Fahrzeug abgestimmt wird...

Ob das aber nun letztendlich Sinn macht oder nicht liegt wie so oft bei jedem selbst....

Zwinker
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Kontakt | 3er-foren.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation