Antwort schreiben 
Wie haltet Ihr das mit dem Verbindungsschlauch zw. den Tankhälften?
13.09.2018, 09:48
Beitrag #1
Wie haltet Ihr das mit dem Verbindungsschlauch zw. den Tankhälften?
Hallo zusammen,
die meisten hier dürften ja die überarbeitete Tankversion mit den beiden Tankhälften und dem dicken Verbindungsschlauch 16121176795 haben. Dieses Gummi-Teil ist bei den meisten wohl mittlerweile um die 40 Jahre alt. Wenn man nun volltankt stehen 55 Liter Benzin auf diesem Teil... Haare zu Berge
Die Entlüftungsschläuche oben musste ich schon nach knapp 20 Jahren wechseln, weil es beim vollem Tank im Sommer tropfte. Was aber macht man mit 16121176795 ? Vorsorglich tauschen? Abwarten? Immer mit fast leerem Tank abstellen? Ich denke, wenn 50 Liter Super in der Winterpause sich in die Tiefgarage ergießen wird das unwitzig. Andererseits habe ich die Erfahrung gemacht, dass nahezu alle Gummiteile, die in den letzten 15-20 Jahren verkauft wurden, nicht an die Qualität der 70er/80er Jahre heranreicht, sprich, dass ein neuer Schlauch evtl. früher Probleme macht, als der Originale...
Wie ist Eure Meinung dazu? Wer hat schon getauscht bzw. was könnte man sonst noch als Vorsorge-Maßnahme treffen?

O-O
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2018, 13:34
Beitrag #2
RE: Wie haltet Ihr das mit dem Verbindungsschlauch zw. den Tankhälften?
evtl funktioniert ja die gleiche Lösung wie beim e30

im Nachbarforum gab es dazu den Beitrag

https://e30-talk.com/topic/115288-verbin...hr+%2Btank
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2018, 13:44
Beitrag #3
RE: Wie haltet Ihr das mit dem Verbindungsschlauch zw. den Tankhälften?
Nein, sicher nicht, das ist eine völlig andere Konstruktion, aber viel haltbarer als ein Gummiteil.
Die Lösung mit dem Gummischlauch ist ja streng genommen sowieso nur ein Provisorium. Man hatte bei Serienstart einen einteiligen Tank, der sich aber im Alltagsbetrieb nicht mit der Abgasanlage vertragen hat und dann nachträglich (ich meine noch 1975) diese Änderung vorgenommen. Da Änderungen nach Serienanlauf a) möglichst schnell umsetzbar sein und b) möglichst wenig kosten sollen kam es zu diesem Schlauch. Damals hatte niemand auf dem Zettel, dass die Autos auch noch im Jahr 2020 fahren...
Da ist die E30 Konstruktion mit Stahlrohr, Dichtkonus und Überwurfmutter natürlich wesentlich haltbarer, aber nicht auf den e21 übertragbar.

O-O
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2018, 16:50
Beitrag #4
RE: Wie haltet Ihr das mit dem Verbindungsschlauch zw. den Tankhälften?
Ist der Schlauch bei angehobenem Fahrzeug halbwegs leicht zugänglich?

Dann würde ich ihn regelmäßig beim Ölwechsel - oder sonstigen Gelegenheiten, bei denen der Wagen auf der Hebebühne steht - auf Aushärtung / Versprödung / Risse prüfen und bei Bedarf austauschen.

Wie O-O schon schrieb: die Qualität der Neuware ist teils auf deutlich schlechterem Niveau, also besser Altteile weiterverwenden, solange sie in akzeptabelem Zustand sind...

Ein Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja ein Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt. (Al Bundy)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.09.2018, 20:09
Beitrag #5
RE: Wie haltet Ihr das mit dem Verbindungsschlauch zw. den Tankhälften?
der Schlauch war bei mir noch nie kaputt gegangen. Das passiert dann höchstens, wenn man versucht ihn zu entfernen.
Bei allen meinen 6 E21 sind die originalen Schläuche verbaut... die gehen nicht kaputt

Gruß Ekki

Signatur kann ich mir nicht leisten
http://www.e21-board.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Kontakt | 3er-foren.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation