Antwort schreiben 
Ölverlust am Ölpeilstab Automatikgetriebe
03.06.2019, 19:56
Beitrag #1
Ölverlust am Ölpeilstab Automatikgetriebe
hey Volks,

nachdem die leckenden Leitungen der Servo ja nun dicht sind, ist mir noch die Undichtigkeit am Automatikgetriebe an meinem 320er aus 89 ein Dorn im Auge. Das Öl kommt vom Übergang des unteren Ende des Peilstabes in das Automatikgetriebe. Es ist nicht viel, aber sowas stört mich Traurig
Ich habe mir schon diverse Bilder und Exzeichnungen angesehen. Mir will aber nicht ganz einleuchten, wie das Rohr im Getriebe abgedichtet ist. Steckt da ein O-Ring drin, ist das Rohr gepresst und muss evtl. von oben fester reingesteckt werden, oder wie oder was ??? Kapitulation

Würde mich freuen, wenn Ihr mir helfen könntet.

Ein Bild kann ich erst machen, wenn das Auto das nächste mal auf der Bühne ist, falls das von Nöten wäre....

viele Grüße,

Frank

mein Baur Heinrich zählt keine Schäfchen ;-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2019, 10:41
Beitrag #2
RE: Ölverlust am Ölpeilstab Automatikgetriebe
Das Öleinfüllrohr, in dem der Peilstab steckt, ist unten am Getriebe mit einer Überwurfmutter angeschraubt (Pos. 9 in der Grafik).

[Bild: 24g.png]

Von irgendwelchen zusätzlichen Dichtungen an dieser Stelle ist - zumindest laut Grafik und zugehöriger Teileliste -nichts zu sehen.

Vielleicht reicht es ja, die Überwurfmutter einfach mal vorsichtig etwas nachzuziehen...

Der neue 1er: Frontkratzer mit kleinvolumigem Turbo-Traktoren-Antrieb in der Größe eines Anlassers... Da hilft auch kein blinder "Premiumglaube" mehr!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2019, 13:50
Beitrag #3
RE: Ölverlust am Ölpeilstab Automatikgetriebe
hey Holgi,

das ist das eigenartige, die Zeichnung kenne ich. An meinem Getriebe sieht das aber gänzlich anders aus, als wenn das Rohr eben von oben !!! eingesteckt ist und nicht seitlich verschraubt !?
Ich werde Heinrich die Woche mal aus der Tiefgarage holen und versuchen, ein aussagekräftiges Bild zu machen.

viele Grüße,

Frank

mein Baur Heinrich zählt keine Schäfchen ;-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2019, 20:04 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.06.2019 20:24 von Treppenterrier.)
Beitrag #4
RE: Ölverlust am Ölpeilstab Automatikgetriebe
so, hab mich mal unter das Auto gelegt und mir das Spiel mal genau angesehen. Das Bild von Holgi ist richtig, ich hatte auf der Bühne den Eindruck, das sähe anders aus.
Nun weiss ich aber auch, wo er das Öl drückt (zwar nur minimal, aber sowas stört mich). Es liegt an der Dichtung der Ölwanne vom Getriebe !
Die soll in den letzten Jahren (noch vor Olli) gemacht worden sein. Egal, mein Kumpel macht sonst Getriebespülungen nach TE, das werde ich im Komplettprogramm für den Winter auf die to doo Liste setzen und dann iss juut ! Kann nie schaden. Ob wir spülen oder nur wechseln, muss ich mal sehen.

viele Grüße,

Frank

mein Baur Heinrich zählt keine Schäfchen ;-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Kontakt | 3er-foren.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation