Antwort schreiben 
Ölstandsmelder meldet sich zu früh!
04.06.2020, 15:16
Beitrag #1
Ölstandsmelder meldet sich zu früh!
Hallo!
Schon (länger letzten 5 Jahre) beanstande ich ein zu frühes Aufleuchten (CHECK) der Kontrolllampe für den Ölstand. Ich fahre einen 325i Bj 87 km-Stand 125.000 Ölsorte 10W40
Eine Kontrolle am Ölstab zeigt aber noch einen Stand zwischen den beiden Makierungen an. Nachfüllen von 1/2 bis 1 L Öl sind ausreichend um die Leuchte zum erlöschen zu bringen. Ölwechsel jedes Jahr mindestens einmal nachfüllen.
Da ich relativ wenig ca. <2000 km und nur im Sommer bei schönen Wetter unterwegs bin, erscheint mir der Verbrauch doch etwas zu hoch. Ist das normal?
Ich habe den Melder schonmal auswechseln lassen aber das Problem blieb. Ich bin mir da unsicher, wenn die Anzeige kommt, ob dann gleich Öl nachgekipt werden muß? Was habt ihr für Erfahrungen.

Grüße Dietmar
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2020, 15:24
Beitrag #2
RE: Ölstandsmelder meldet sich zu früh!
Hallo Dietmar,

die Sensorik ist sehr konservativ/ pessimistisch. Insofern einfach nachfüllen, bzw. den Stand um Max halten. Grundsätzlich deutet Ölverbrauch auf einen inneren Verschleiß an Ventilschaftdichtungen, ggf. Kolbenringen, ggf. auch Verlust nach außen hin. Wenn Du das beheben willst, bleibt nur ein Ersatz der genannten Dichtungen, oder aufgrund des Alters eine Motorüberholung. Ich persönlich würde, wenn sonst alles passt erstmal davon absehen, dieser Verbrauch wird steigen, und wenn er Dir zu hoch ist, kannst das immer noch machen. Alternativ auf anderes Öl umsteigen, da geht vieles, ist aber alles Glaubenssache. Wird er aber nur im Sommer bewegt, brauchst ja keins, was bei niedrigen Temperaturen dünnflüssig ist.....

Gruß Daniel
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen!...Außer durch noch mehr Hubraum!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2020, 19:12
Beitrag #3
RE: Ölstandsmelder meldet sich zu früh!
Ja, der Sensor ist sensibel - mag insbesondere kein Abstellen auf schrägen Stellplätzen, da genügt schon eine leichte Neigung.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2020, 21:31 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.06.2020 22:08 von Donaven.)
Beitrag #4
RE: Ölstandsmelder meldet sich zu früh!
Nabend,
Kat - Hjs - 320 - 129Ps - Bj91 - 141000km - 10w40.
Habe den Wagen seit 16 Jahren. Die frühe "Ölstandsrückmeldung" kam von Anfang an. Hatte letztes Jahr einen Ölverbrauch von 0.35 auf 1000 km. Die Motoren sind ja nicht erst gestern vom Band gelaufen. Smile
Wie sieht es bei euren Schätzchen aus?
Oder schreit jetzt wieder einer....Schon wieder geht's ums Öl.
Zwinker
Gruß
Rolf
Edit....ca. 2500 bis 4000 km im Jahr

Cab E30 320 91 Bj. - Back to the roots -
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2020, 21:40
Beitrag #5
RE: Ölstandsmelder meldet sich zu früh!
Ich fahre pro Jahr pro Auto nur zwischen ~150 und ~400 km (bekomme manches Jahr nicht mal den Tank leer) - da kann ich keinen Ölverbrauch feststellen.

Ich wechsele daher auch nicht mehr jährlich, sondern alle 2 Jahre und das Öl schaut aus wie neu. Ich habe sogar - je nach Lichteinfall - eher Probleme, beim Ölstab zu sehen, wo das Öl ist, weil es kaum Kontrast hat.

Eigentlich sollte ich die Autos verkaufen - aber dann hätte ich ja keine mehr ... unschuldig
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.06.2020, 07:20
Beitrag #6
RE: Ölstandsmelder meldet sich zu früh!
Ach Martin, wie sympathisch, geht mir genauso, und was das Thema Ölverbrauch betrifft, so ist beim M20 bis 0,5/0,7 auf 1000 alles noch im Rahmen, wenn die iO sind, reicht Max-Min für ein gesamtes Ölwechselintervall. Ohne weitere Ausfälle empfehle ich allein wegen Verbrauch keine Rep., sollten sich Ölaustritt, starker Qualm, verölte Kerzen, Zündaussetzer, Kompressionsprobleme oder so einstellen, muss man eh ran. Dann aber richtig!

Gruß Daniel
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen!...Außer durch noch mehr Hubraum!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.06.2020, 07:47
Beitrag #7
RE: Ölstandsmelder meldet sich zu früh!
(05.06.2020 07:20)327eta schrieb:  ………………... Ohne weitere Ausfälle empfehle ich allein wegen Verbrauch keine Rep., sollten sich Ölaustritt, starker Qualm, verölte Kerzen, Zündaussetzer, Kompressionsprobleme oder so einstellen, muss man eh ran. Dann aber richtig!

Unterwegs mit dem 323i E21 sprach mich, an einer roten Ampel, eine ältere Dame an, "fahren Sie mit angezogener Handbremse"?

Nicht wegen der Geschwindigkeit, ein 323i kann ja auch heute noch im Verkehr mit schwimmen, nein, es qualmte so stark. Haare zu Berge

Im Winter darauf folgte dann die Motorrevision.

Schönes Wochenende

Klaus

Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, taugen beide nichts.
Konrad Adenauer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.06.2020, 11:50
Beitrag #8
RE: Ölstandsmelder meldet sich zu früh!
87er 325i-meine „check“- Lampe geht auch bei etwa Mitte zwischen Min und Max an. Fülle dann eben wieder bis Max auf. Aber das passiert auch nur so alle 5000km. Zum Glück hat weder der E30 noch der E24 nennenswerten Ölverbrauch.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Kontakt | 3er-foren.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation