Antwort schreiben 
Plötzliche Leerlaufschwankungen
15.09.2020, 21:40
Beitrag #1
Plötzliche Leerlaufschwankungen
Moin,

Es geht um ein 325i Vollcabrio VFL, Bj. 88.

Heute Abend schön mit gefahren, er war warm. Wir wollten auf den Parkplatz einbiegen, als plötzlich die Drehzahl anfing zu schwanken, immer zw 1000 und 3000 U/min, so als ob ich als Oberproll mit dem Gaspedal spielen würde.

Die Verbrauchsanzeige schwankte dabei immer und ging nach links auf Null, sobald die Drehzahl runter auf 1000 ging.

ich hab ihn dann an roten Ampeln ausgemacht, er sprang fehlerfrei an, aber die Drehzahl schwankte.

Fahren beim 2500 ging, er zog quasi mit Standgas sanft weiter.

Frage: Wo ist das Problem? Der Laie in mir sagt "Luftmengenmesser", weil die Verbrauchsanzeige mitschwankte, aber selbst, wenn ich Recht haben sollte, was bringt mir diese Erkenntnis?

Was muss / kann ich tun? Wo fang ich mit der Fehlersuche an?

Vielen lieben Dank für eure Hilfe und Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.09.2020, 05:49
Beitrag #2
RE: Plötzliche Leerlaufschwankungen
Ich tippe da eher auf Leerlaufsteller als auf LMM. Eventuell zieht dein M20 auch Falschluft.

[Bild: 0089-1qgcg0.jpg]


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.09.2020, 07:24
Beitrag #3
RE: Plötzliche Leerlaufschwankungen
Wenn dann noch ruckeln dazu kommt, könnte es auch das DME Relais sein.

Gerade das beschriebene Symptom bei der Verbrauchsanzeige hatte ich auch, als bei meiner Limo das DME Relais sich verabschiedete.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.09.2020, 07:30
Beitrag #4
RE: Plötzliche Leerlaufschwankungen
Jode Morje,

mein 325i touring zeigte auf dem Jahrestreffen 2017 im Hunsrück ein ähnliches Fehlerbild.
Ursache war ein verdreckter Leerlaufregler.
Mit Hilfe eine sehr netten. Clubmitglieds und Ausrichter des Clubtreffens und einer Dose Bremsenreiniger war das in 15 Minuten repariert.

An der Stelle nochmals Danke Jörg.

Grüße

Klaus

Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, taugen beide nichts.
Konrad Adenauer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.09.2020, 09:39
Beitrag #5
RE: Plötzliche Leerlaufschwankungen
So ist es in der Mehrheit der Fälle.

Leerlaufregler raus und mit Spiritus/Bremsenreiniger oder auch Benzin gründlich durchspülen/reinigen. Schuss Reinigungsflüssigkeit rein und ordentlich schütteln, dann nochmal ausspülen und wieder reinbauen.

Meistens hilft es und ist recht einfach gemacht, bevor man sich anderen Ursachen zuwendet.

vG
Martin

E30 Zinnoberrot VFL 320i Cab *** E30 Alpinweiß 318i Baur *** E30 NFL-Freie Zone! ausser E30 318IS *** E83 330dA *** E83 300i *** E36 320iT *** E36 318iC

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.09.2020, 17:52
Beitrag #6
RE: Plötzliche Leerlaufschwankungen
(16.09.2020 09:39)Zausels_Kerl schrieb:  So ist es in der Mehrheit der Fälle.

Leerlaufregler raus und mit Spiritus/Bremsenreiniger oder auch Benzin gründlich durchspülen/reinigen. Schuss Reinigungsflüssigkeit rein und ordentlich schütteln, dann nochmal ausspülen und wieder reinbauen.

Meistens hilft es und ist recht einfach gemacht, bevor man sich anderen Ursachen zuwendet.

vG
Martin

Moin Martin,

vielen lieben Dank, ich werde es probieren!!

Danke auch an alle anderen Antworten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.09.2020, 10:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.09.2020 10:59 von 327eta.)
Beitrag #7
RE: Plötzliche Leerlaufschwankungen
(16.09.2020 05:49)RS-Tuner schrieb:  Ich tippe da eher auf Leerlaufsteller als auf LMM. Eventuell zieht dein M20 auch Falschluft.

unterschreibe ich!!
(16.09.2020 07:30)E21ausFreudeamfahren schrieb:  Jode Morje,

mein 325i touring zeigte auf dem Jahrestreffen 2017 im Hunsrück ein ähnliches Fehlerbild.
Ursache war ein verdreckter Leerlaufregler.
Mit Hilfe eine sehr netten. Clubmitglieds und Ausrichter des Clubtreffens und einer Dose Bremsenreiniger war das in 15 Minuten repariert.

An der Stelle nochmals Danke Jörg.

Grüße

Klaus

das, und ggf. nen verölter Drosselklappenschalter dürfte die Ursache, neben der möglichen Falschluft sein

Gruß Daniel
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen!...Außer durch noch mehr Hubraum!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.09.2020, 15:08
Beitrag #8
RE: Plötzliche Leerlaufschwankungen
(16.09.2020 05:49)RS-Tuner schrieb:  Ich tippe da eher auf Leerlaufsteller als auf LMM. Eventuell zieht dein M20 auch Falschluft.

Das hört sich für mich auch danach an. Bei mir wurde vor einigen Jahren zuerst der Drosselklappenschalter behandelt, aber leider ohne Erfolg.

Es gibt da aber wohl verschiedene Varianten beim Leerlaufsteller-/poti. Für meinen (normale Automatik ohne Elektronik) gab es seinerzeit keinen bei BMW, aber zum Glück konnte ein guter gebrauchter gefunden werden. Seit dem ist wieder alles gut. Für Schaltung und Automatik mit Regelung war dieser noch lieferbar.

Viel Erfolg.

LG
Thomas

"Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich" (Konrad Adenauer)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.09.2020, 08:37
Beitrag #9
RE: Plötzliche Leerlaufschwankungen
(18.09.2020 15:08)Thomas schrieb:  
(16.09.2020 05:49)RS-Tuner schrieb:  Ich tippe da eher auf Leerlaufsteller als auf LMM. Eventuell zieht dein M20 auch Falschluft.

Das hört sich für mich auch danach an. Bei mir wurde vor einigen Jahren zuerst der Drosselklappenschalter behandelt, aber leider ohne Erfolg.

Es gibt da aber wohl verschiedene Varianten beim Leerlaufsteller-/poti. Für meinen (normale Automatik ohne Elektronik) gab es seinerzeit keinen bei BMW, aber zum Glück konnte ein guter gebrauchter gefunden werden. Seit dem ist wieder alles gut. Für Schaltung und Automatik mit Regelung war dieser noch lieferbar.

Viel Erfolg.

LG
Thomas

Moin,

ich hab den gestern ausgebaut und gereinigt, alle Kontakte eingesprüht und alles wieder zusammengebaut ==> Leider ohen Erfolg.

Simple, ggf. dumme Frage: Kann ich den Leerlaufregler auch ausbauen / abklemmen und trotzdem starten, um damit festzustellen, ob er die Ursache des Problemes ist?


Grüße aus dem Norden
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.09.2020, 12:46
Beitrag #10
RE: Plötzliche Leerlaufschwankungen
Hallo,

Ausbauen nur, wenn die Luftschläuche verschlossen werden, und dann hat er keinen Leerlauf, den müsste man dann mit dem Gas selbst erzeugen......

Ist die Blende denn drehbar? Also Gerät in die Hand, schlagartig von links nach rechts drehen, und hören ob es klackt. Alternativ: Gerät anstecken, und Zündung einschalten, dann sollte er hör - und spürbar brummen, sonst ggf kaputt, und nicht nur verklemmt

Gruß Daniel
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen!...Außer durch noch mehr Hubraum!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gestern, 14:11
Beitrag #11
RE: Plötzliche Leerlaufschwankungen
Ich werde waaaaaaaaaaaaahnsinnig!

Ich habe alles nochmal ausgebaut, alle Kontakte mit Kontaktspray behandelt und gemäß diesem Link

https://e30.de/fotostory/f02284/f02284.htm (darf man den hier zeigen?)

auch alles gemessen.

Am Faltenbalg nicht das kleinste Loch gefunden, keinen Riss, nichts

Der Leerlaufregler ist gereinigt, er klackt, er hat auch die entsprechende Ohm Werte.
Alle Schellen ordentlich posisioniert und festgezogen.

Das kleine dicke Gummirohr zwischen Leerlaufregler und Drosselklappe hat keine Schelle, ist aber ohne Kraftaufwand aus der Drosselklappe zu entfernen.

Drosselklappenschalter gereinigt und klickt auch, wenn man die Drosselklappe manuell bewegt.

DME Relais ist das weiße, auch hier mit kontaktspray alles gereinigt.

Motor angemacht, Drehzahl geht hoch auf 2000, bleibt da.
Direkt an der Drosselklappe Gas gegeben, Motor verfällt in seinen blöden und dem Ohr wehtuenden zw 1000 und 2500 schwankenden Lauf.

Nehme ich bei laufendem Motor den Stecker am Luftmengenmesser / Luftfilter ab, verfällt der Motor in dezentes Stottern und läuft dann etwas unrund im Leerlauf, Stecker wieder drauf, 1000 - 2500 Desaster.

Stecker am Leerlaufregler gezogen, Motor fällt sofort in ruhigen Leerlauf!

Folgt daraus, dass der LLR defekt ist? Ca. 330€ beim BMW Händler :-(

Frage: Hat in HH oder PI jemand einen solchen Regler 0 280 140 509 liegen und könnte ihn mir mal ausleihen, oder einen eingebauten und könnte zwecks kurzem Wechsel mal rumkommen?

DANKE und schönen Sonntag noch
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Kontakt | 3er-foren.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation