Antwort schreiben 
Motorenöl...
12.04.2007, 08:54
Beitrag #1
Motorenöl...
Hallo Gemeinde,

Welches Öl für welchen Motor? Ich glaube damit kann man Bücher füllen und trotzdem ist man nur wenig schlauer.

Ich habe mir jetzt 6 Seiten reine Öldiskussion auf 7er.com durchgelesen, weil dort auch der M10 Motor angerissen wurde.

Grundsätzlich rät man dort zu 15W40 Ölen am besten Teilsynthetik.

Was meint ihr? Und hat jemand Erfahrung mit der Ölfirma Fuchs? Die Firma hat angeblich ein Öl speziell für ältere BMW Motoren, allerdings nur 10W40.

Danke schonmal für eure Antworten.

Grüße,
Robert
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 09:04 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.04.2007 09:05 von ...christian.)
Beitrag #2
RE: Motorenöl...
Die EU-Minister warnen: Öldiskussionen sind gefährlich und können zu seitenlangen Threads führen!

Ich fahre beim M10 15W40 (Baumarkt-Billigmarke) und beim eta 10W40 Motoröl (irgend ein Zeug von Shell).

Die Leute im Forum von e30.de raten übrigens immer ausdrücklich von Castrol-Ölen ab. Allerdings konnte mir noch keineneinen Fall nennen, wo Castrol Öl nachweislich am Motorschaden Schuld war.

Fuchs-Motoröl verwendet meines Wissens der Thomas (Edelfisch).

Ansonsten bemüh auch mal die Forensuche ... Fettes Grinsen

Cheers
Christian

3er E30 - mehr* Auto braucht man nicht.

*Höchstens mehrere. 318iM10 / 316iM40 / 318iC / 325e
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 09:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.04.2007 09:13 von Robert.)
Beitrag #3
RE: Motorenöl...
Zitat:Die Leute im Forum von e30.de raten übrigens immer ausdrücklich von Castrol-Ölen ab. Allerdings konnte mir noch keineneinen Fall nennen, wo Castrol Öl nachweislich am Motorschaden Schuld war.

Die Leute von 7er.com schon - da gab es wohl schon mehrfach Motorschaden.

Zitat:Fuchs-Motoröl verwendet meines Wissens der Thomas (Edelfisch).
Verstehe, mal sehen, ob er sich nochmal meldet - letztendlich muss ich sehen, was es an der Tanke gibt.

EDIT: Geil, was ist das denn? Fettes Grinsen
Baur Stuttgart
Jetzt auch mit Führerschein

Cool Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 09:49
Beitrag #4
RE: Motorenöl...
sollte aber doch nun langsam mal ersetzt werden durch:

Baur Stuttgart - endlich mit Führerschein und E 30 Achtung, Ironie

Oh heilige Maria der gesegneten Beschleunigung! Verlass uns nicht in diesem Moment! (Elwood Blues)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 09:56
Beitrag #5
RE: Motorenöl...
Zitat:Die EU-Minister warnen: Öldiskussionen sind gefährlich und können zu seitenlangen Threads führen!

Ich fahre beim M10 15W40 (Baumarkt-Billigmarke) und beim eta 10W40 Motoröl (irgend ein Zeug von Shell).

Die Leute im Forum von e30.de raten übrigens immer ausdrücklich von Castrol-Ölen ab. Allerdings konnte mir noch keineneinen Fall nennen, wo Castrol Öl nachweislich am Motorschaden Schuld war.

Fuchs-Motoröl verwendet meines Wissens der Thomas (Edelfisch).

Ansonsten bemüh auch mal die Forensuche ... Fettes Grinsen

@ Castrol: Vor Jahren hat mir ein Telehändler gesagt, Castrol produziere die Öle nicht, sondern es handele sich um quer zusammengekauftes Zeug, was mal so, mal so sein könne (also bildlich gesprochen die Reste aus den Tankwagen). Da er mir das nicht belegen konnte hab ich mich nicht kirre machen lassen und fahr's weiterhin. Allerdings haben die in den letzten Jahre spürbar die Preise erhöht und ich bin durchaus "wechselwillig"

Was fahre ich wo? Im M10 seit über 10 Jahren ausschließlich GTX3 Protec, ein mineralisches 15W40; im Audi V6 (von 1991) anfangs GTX5 (teilsynthetisches 10W40), vor gut 100tkm umgestellt auf GTX7 (teilsynthetisches 5W40), zwischendurch auch mal Shell.


@ Fuchs: Die sind tatsächlich Produzent und "bauen" meines Wissens auch die (im Handel) ultrateuren Öle für/von Aral, sicher auch für/von anderen, bspw. die "Hausmarke" von einem der drei großen Motorradzubehör-Läden (Polo, Heini, Louis). Darüber hinaus verkaufen die ihr Öl auch unter eigenem Namen. Inwiefern dies dann aber den viel teureren Aral-Ölen entspricht - keine Ahnung...

Feinstaub aus Leidenschaft
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 09:58
Beitrag #6
RE: Motorenöl...
Zitat:EDIT: Geil, was ist das denn? Fettes Grinsen
Baur Stuttgart
Jetzt auch mit Führerschein

Cool Smile

Schnellmerker, das steht das schon seit gut ´ner Woche ... Fettes Grinsen

Cheers
Christian

3er E30 - mehr* Auto braucht man nicht.

*Höchstens mehrere. 318iM10 / 316iM40 / 318iC / 325e
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 09:58
Beitrag #7
RE: Motorenöl...
Zitat:
Zitat:Die Leute im Forum von e30.de raten übrigens immer ausdrücklich von Castrol-Ölen ab. Allerdings konnte mir noch keineneinen Fall nennen, wo Castrol Öl nachweislich am Motorschaden Schuld war.

Die Leute von 7er.com schon - da gab es wohl schon mehrfach Motorschaden.

"nachweislich" soll das Castrol-Öl am Motorschaden dran Schuld gewesen sein??? Wie soll denn so ein "Nachweis" aussehen?

Mein Eindruck ist eher, dass es für einen M30 einfach dazu gehört, dass irgendwann mal die Kipphebelwelle bricht oder sonstwie zickt - aber nur vom Hörensagen...

Feinstaub aus Leidenschaft
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 09:59
Beitrag #8
RE: Motorenöl...
Zitat:Verstehe, mal sehen, ob er sich nochmal meldet - letztendlich muss ich sehen, was es an der Tanke gibt.

Na, das teuerste Öl, ist doch klar!

Feinstaub aus Leidenschaft
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 10:08
Beitrag #9
RE: Motorenöl...
Zitat:sollte aber doch nun langsam mal ersetzt werden durch:

Baur Stuttgart - endlich mit Führerschein und E 30 Achtung, Ironie

Nicht so voreilig - mein Objekt der Begierde stand 4 Jahre, für die evtl. Rückfahrt muss ich nen Ölwechsel machen.

@Christian
Nun gut ... tja ... also ... ähm Fettes Grinsen

@Kai
Mal schauen was ich finde, aber ich sehe du fährst auch 15W40 Zwinker
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 10:09
Beitrag #10
RE: Motorenöl...
Ich hab zwar Shell-Öl drin, aber das habe ich nicht an der Tanke gekauft.

Cheers
Christian

3er E30 - mehr* Auto braucht man nicht.

*Höchstens mehrere. 318iM10 / 316iM40 / 318iC / 325e
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 10:46
Beitrag #11
RE: Motorenöl...
warum muss man wenn ein auto 4 jahre stand einen ölwechsel machen
wieviel km musst du vom standort denn fahren 2000 oder mehr km?
ausserdem sollte man vor einem ölwechsel das auto gut warmfahren
ich habe es gehasst wenn die leute direckt von der ab kamen und gesagt haben"können sie mir schnell einen ölwechsel machen solange er noch warm ist"
aber so wird es nun mal gemacht
und selbst wenn du 2-300 km nach hause fahren musst denke ich das das kein problem sein wird
schlimmer wäre es wenn das auto in den letzten 4 jahren normal bewegt worden wäre und seit was weiss ich 50 oder 60 tausend das gleiche öl drin wär
aber zurück zum thema
ich fahre bei mir im e21 einfachen honig Fettes Grinsen
will heissen shell 20w50 öl
und selbst das läuft noch an den alten ventilschaftabdichtungen vorbei
gruss
WBvT61

immer einmal mehr aufstehen als man hingefallen ist-------------------------------------------------


neuer tag neues glück sieh nach vorne nicht zurück denn gestern war heute noch morgen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 11:37
Beitrag #12
RE: Motorenöl...
Hallo zusammen,
ich fahre seit Jahren im M20 und in Zukunft auch im M52 folgendes Öl:
Fuchs TITAN SYN MC - SAE 10W-40 (alt Bez. TITAN CARAT) .
Bei http://www.oelscheich24.de kostet der 20l Kanister 58,60€ inkl. Versand.
Auch kleinere Mengen sind dort günstig und schon ab 15,-€ Warenwert
versandkostenfrei.

Grüße Thomas

Ebay wird mir immer unsympathischer-aber PayPal ist das Allerletzte!Nie wieder o2- die sind noch schlimmer als PayPal!
Meine Fahrzeuge:328i Cabrio, 323i touring(beides E36), FIAT Barchetta
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 11:47
Beitrag #13
RE: Motorenöl...
Zitat:und selbst wenn du 2-300 km nach hause fahren musst denke ich das das kein problem sein wird

Knapp 500 km - der Ölwechsel erfolgt aus reiner Profilaxe. Wer weiß, wann das Öl das letzte Mal gewechselt wurde.

@Edelfisch
Ja genau das Öl, habe ich auf http://www.oelscheich24.de gesehen. Wie lange brauchen die zum liefern?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 12:10
Beitrag #14
RE: Motorenöl...
Hallo Robert,
das geht recht flott;aber mach dir keinen fertig wegen dem Ölwechsel.
Grüße Thomas

Ebay wird mir immer unsympathischer-aber PayPal ist das Allerletzte!Nie wieder o2- die sind noch schlimmer als PayPal!
Meine Fahrzeuge:328i Cabrio, 323i touring(beides E36), FIAT Barchetta
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 12:18
Beitrag #15
RE: Motorenöl...
dann mach einfach Folgendes: lasse vor Ort den Inhalt ab, kippe das billigste neue 15/40 halbsynth. Öl rein, fahre nach Hause, die Kiste schön warm, dann zu Hause in aller Ruhe noch mal warmfahren, ev. einen Ölkreislaufreiniger zugeben - und dann mit Filterwechsel vernünftiges Öl rein.

Besser gehts nicht!

Oh heilige Maria der gesegneten Beschleunigung! Verlass uns nicht in diesem Moment! (Elwood Blues)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 12:30
Beitrag #16
RE: Motorenöl...
Zitat:dann mach einfach Folgendes: lasse vor Ort den Inhalt ab, kippe das billigste neue 15/40 halbsynth. Öl rein, fahre nach Hause, die Kiste schön warm, dann zu Hause in aller Ruhe noch mal warmfahren, ev. einen Ölkreislaufreiniger zugeben - und dann mit Filterwechsel vernünftiges Öl rein.

Besser gehts nicht!

Stimmt, besser geht es nicht - ich werd sehen, erstmal hinfahren und schauen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 13:04
Beitrag #17
RE: Motorenöl...
irgendwie witzig, diese Aussagen zu Castrol .... auf dem Öldeckel meines damaligen e39 stand noch fett: "BMW Recommends Castrol"

Fettes Grinsen

Gruß
Martin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 13:15
Beitrag #18
RE: Motorenöl...
wenn ein motorschaden nachweisslich auf ein castrol-motoröl(von bmw freigegeben Zwinker )zurückzuführen ist dann möchte ich nicht in der haut von castrol stecken
weil die mir dann einen neuen motor bezahlen könnten
es gibt in deutschland normen die ein öl einhalten muss
und wenn es die norm einhält und dann noch vom motorenhersteller freigegeben ist kann man eigentlich jedes öl fahren
meine meinung
gruss
WBvT61

immer einmal mehr aufstehen als man hingefallen ist-------------------------------------------------


neuer tag neues glück sieh nach vorne nicht zurück denn gestern war heute noch morgen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 13:53
Beitrag #19
RE: Motorenöl...
Zitat:wenn ein motorschaden nachweisslich auf ein castrol-motoröl(von bmw freigegeben Zwinker )zurückzuführen ist dann möchte ich nicht in der haut von castrol stecken
weil die mir dann einen neuen motor bezahlen könnten
es gibt in deutschland normen die ein öl einhalten muss
und wenn es die norm einhält und dann noch vom motorenhersteller freigegeben ist kann man eigentlich jedes öl fahren
meine meinung
gruss
WBvT61

Hallo,

genauso ist das.

Den einzigen Fehler den man nicht machen darf, ist einem Motor ständig andere Viskositäten einzuflössen, auch wenn es sich bei dem jeweiligen Öl um ein solches mit Freigabe handelt.

Soll heißen, daß ein Motor der jahrzehntelang mit 15/40 oder 20/50 gefahren wurde, sehr allergisch auf 5/40 oder 5/50 reagiert.
Eine Umstellung von mineralischem Öl auf synthetisches Öl (nach einer Laufleistung des Motors von mehr als 10Tkm) kann durchaus auch in die Hose gehen.

Generell sollte man, weil man es gut meint, auf keinen Fall einen 20 Jahre und 150TKm gelaufenen Motor von mineralischem Öl auf synthetisches Öl umstellen.

Bei neu aufgebauten Motoren von Old- oder Youngtimern empfiehlt es sich, in der Einlaufphase (500 - 1.000 Km) mineralisches dickes Öl zu verwenden und danach kann man dann auf Synthetik umstellen, wenn sich alles "eingespielt" hat.
Die modernen Motoren von heute vertragen vom ersten Tag an dünnes synthetisches Öl, weil die Motorenbestandteile mit extrem geringen Fertigungstoleranzen (im Gegensatz zu früher) gefertigt werden können.

Gruß

Mark
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.04.2007, 13:59
Beitrag #20
RE: Motorenöl...
Ich nutze schon immer 15W40 (teilsynthetisch) von Liqui Moly. Bis jetzt hatte ich in all den Jahren keine Probleme, der M40 läuft nach wie vor wie ein Uhrwerk - mit inzwischen fast 224.000 km... Zwinker

Mit Wolke 7 unterwegs...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Kontakt | 3er-foren.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Usermap