Foren-System von BMW 3er-Club (E21/E30) e.V. und BMW Baur TC Club e.V.

Normale Version: 325i vfl mit M-Tech
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Gerade entdeckt:

Das Auto kommt meiner Vorstellung von einem "amtlichen 325i vfl" recht Nahe - trotz aller erkennbarer Mängel:

Bmw E30 325i in Nordrhein-Westfalen - Nörvenich | BMW 3er Gebrauchtwagen | eBay Kleinanzeigen (ebay-kleinanzeigen.de)

Schätze, da fließen noch einige Scheine rein, bis er wirklich gut ist, von daher ...  Zwinker

Immerhin: Die Farb-Kombi innen/außen stellen einen nicht vor unlösbare Probleme.

Wie auch immer, kenne weder Auto noch Besitzer.

Gruß
Martin

PS: Selbstredend steht ein vom Zustand deutlich besseres Fahrzeug seit langem in meiner eigenen Garage - aber ohne M-Tech und der BMW Classic Shop hat sich zwecks weiterer Optimierung noch im letzten Jahr über eine große Teilebestellung freuen können  Zwinker
Da will einer eine seit zwei Jahrzehnten vernachlässigte Mühle zu Gold machen  Herrje!

Wie schon geschrieben: zwei Aktenordner voll Rechnungen, aber alle noch in DM ausgestellt! Dafür sind die Bremsen neu ... ich lach mir einen weg: zwei Stunden Arbeit und ganze 200,- an Material reingesteckt, damit nicht mehr das Metall auf Metall so erbärmlich qietscht bei der Probefahrt.

Und wovon soll ein "Tiefgaragenauto" den Riss im Armaturenbrett und die Klarlackabplatzer herbekommen haben? Das glaube ich nicht ...  Und dass die Fahrertüre einen deutlichen Ebenenversatz nach unten macht, das macht stutzig Verwirrt 

Damit wir uns recht verstehen: Wenn nicht noch mehr dazu kommt, dann mag der Wagen wirklich ein klasse Reastaurationsobjekt darstellen. Farbkombi, Ausstattung - alles stimmig. Man bekomt alles wieder hin. Den Investitionsbedarf schätze ich bei 13 bis 15 Tsd Euro.
Und dafür hat die Preisvorstellung des Anbieters in der Realität nichts mehr verloren. Man streiche vorne die "1" und dann befindet man sich auf der Höhe einer reellen Verhandlungsbasis.

Aber die Zeiten sind verrükt und fast schon surreal. Vielleicht steht ja in nächster Zeit der berühmte Dumme auf ...
Hallo zusammen,
die Formulierung des Textes und das "Mfg" am Ende würden mich schon von einer Kontaktaufnahme abhalten, weil mein Kopfkino
einen "Hammerwerfer" als Verkäufer sieht. Nichts gegen echte Sportler.  Zwinker
Wie Anderl schon schrieb, lausiger Lack und Risse im Armaturenbrett sind völlig untypisch für gepflegte Autos.
Der Wagen sieht meinem ehemaligen Baur Eta sehr ähnlich, aber vom Zustand liegen Welten dazwischen. 

Viele Grüße
Thomas
Klar, da wird es eben "probiert", wie weit man gehen kann ...

auf der anderen Seite ist das schon ein Auto, welches - mal alle Mängel und den Preis außen vorgelassen - sicher eine sehr hohe Schnittmenge an e30 Freunden vereinigen kann.

Geschlachtet und in Teilen bringt sowas mittlerweile vermutlich schon um 5tsd, so viel sollte man realistischerweise schon einräumen ... für psychologische 9.999.- würde das Auto vermutlich innerhalb von ein paar Tagen weg sein.

Nicht die Autos sind zu teuer, der Euro ist zu billig ---- merkt man doch überall bei "Vermögensgegenständen", wozu ich Sammlerautos auch zählen würde.
Nabend,

ich finde die Bezeichnung "Flugrost" in einer Verkaufsanzeige immer interessant. Ob der von einem Schneepflug kommt mit Salzstreuer.  Totlach
Sorry, hilft nicht wirklich dem Thema, aber musste irgendwie raus. 

Viele Grüße
Thomas