Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Unterdruckschläuche??
#21
EINFACHER!! Haare zu Berge
Hört sich gut an, wenn man die original Verschlauchung von einem 316 noch nie gesehen hat! Totlach2

Aber das werden wir auch noch in den Griff bekommen!! Zwinker

Ist keiner hier der Besitzer eines 316 der sich hier in die Diskussion einmischen könnte?? Verwirrt

Wenn nicht, müssen wir beide das zu Ende bringen!! Zwinker

Gruß

Thomas
Zitieren
#22
Hmmm ... ich hatte auch mal einen 316.
Im Ernst: Es ist wirklich ganz einfach - beim 316 fehlt lediglich das Umschaltventil für die Rücklaufleitung. Die Leitung, die auf meinen alten Bildern die gelben Pfeile hat, geht bei Dir (provisorisch, zu Testzwecken) vom Unterdruckstutzen am Motor direkt zum Thermoventil, von da aus -wie beim 320- direkt zur "hinteren" Unterdruckdose am Verteiler. (die Leitung mit den grünen Pfeilen)
Alles andere ist bei 316 und 318/320 identisch.
Zum Thema "provisorisch":
Der Anschluss von der Schwimmerkammerentlüftung wird aus Umweltschutzgründen noch über ein T-Stück in die "gelbe" Leitung angeschlossen.
Lass das aber bitte erstmal weg, bis der Motor richtig läuft (nur den Stutzen am Vergaser mit einem Stückchen Schlauch, in dessen Ende Du eine Schraube steckst, dicht machen), weil sonst über eventuelle morsche Dichtungen des Vergasers Falschluft angesaugt werden könnte. Jede vermeidbare potenzielle Baustelle solltest Du erstmal weglassen, bis Du Dir sicher bist, das alles andere einwandfrei funktioniert.
Wohl dem Synodalen, der nichts zu sagen hat und der dennoch schweigt. (Gustav Heinemann)
Zitieren
#23
Hallo

Mein Unterdruckschlauchverlegungsproblem ist noch immer nicht ganz gelöst. *kopf-vor-die-Wand-hau*

Kann mir jemand sagen ob bei dieser Leitung:

   

bei Kaltstart kein Unterdruck vorhanden sein soll, sondern erst wenn der Motor warm wird?? Verwirrt

Vielen Dank!

Gruß

Thomas

Zitieren
#24
Wenn das die Leitung zum Zündverteiler ist: Genauso ist das. Das Ventil, an dem die Leitung angeschlossen ist, ist kalt geschlossen und öffnet erst bei 38°C Wassertemperatur. Dadurch, dass die Spätverstellung blockiert wird, wird die Leerlaufdrehzahl etwas angehoben und der Rundlauf bei kaltem Motor besser. Ausserdem kommt der Motor (weil der Zündzeitpunkt eigentlich zu früh liegt) schneller auf Betriebstemperatur.
Ob das Ventil streikt , kann man ganz einfach herausfinden: Beide Schläuche abziehen, einen sauberen Schlauch aufstecken und reinpusten. Unter 38°C muss das Ventil dicht sein.
Wohl dem Synodalen, der nichts zu sagen hat und der dennoch schweigt. (Gustav Heinemann)
Zitieren
#25
DANKE!!! Smile
Zitieren
#26
(03.01.2014, 20:40)Ich11 schrieb: Hallo

Jetzt habe ich die Unterdruckschläuche so verbunden wie es mir Ralf empfohlen hat oder zumindest wie ich es verstanden habe, und davon ein Video gemacht.

Könnte mir bitte jemand bestätigen ob die Unterdruckschläuche so richtig verbunden sind?

Irgendwie kommt mir vor, dass der Wagen mit den verbundenen Schläuchen nicht so "rund" läuft wie nicht verbunden. Verwirrt

Hier das Video, wie schon weiter oben beschrieben handelt es sich um folgenden Motor:
316, 1573 ccm, 90 PS, Bj. 01/76, Solex-Vergaser, Motornr.: 5108502

http://www.youtube.com/watch?v=uClzD_8VY...e=youtu.be

Vielen Dank für die Hilfe.

Gruß

Thomas

Hallo

Um diesen Thread abzuschließen - ER LÄUFT!!!!!!!!!!! Sonne

Die Unterdruckschläuche sind so verbunden wie auf dem Video zu sehen - das stimmt so - wenn´s noch ein 316er Fahrer benötigen sollte.

Weiters war noch das Leerlaufschaltventil locker, die Zündung total verställt ebenso der Vergaser.

Jetzt sitzen die Unterdruckschläuche so wie sie gehören und der Rest ist perfekt eingestellt - Abgaswerte wie ein Neuwagen! unschuldig

Danke an Ralf der mir hier sehr behilflich war!!!

Gruß

Thomas
Zitieren
#27
Darf ich diesen Thread nach 7 Jahren hervorholen? Fettes Grinsen

Ich habe einen 316 von 3/79, also einen der letzten VFL.
Bei mir fehlt der Temperaturschalter im Abzweigflansch komplett (siehe Bild).
Nun hab ich genau das Problem, dass der Motor nach dem Kaltstart im Leerlauf zu niedertourig läuft.

   

Also einfach nachrüsten?
Bzw. ist der Schalter irgendwann entfallen oder woanders hin gewandert?


Danke schonmal!

VG

Frank
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste