Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Fensterheber
#1
Hallo,
ich habe vor bei meinem 325i die elektr. Fensterheber zu überholen, möchte vermeiden, dass einer mal ausfällt durch Schwergängigkeit.
Es würde sicher nicht schaden, Öl der Fett in die Gleitstellen zu bringen.
Wer hat Erfahrung und kann mir sagen wie ich vorgehen soll.
Wie und wo wird die Verkleidung abgenommen etc., für Tipps wäre ich dankbar.Smile
Gruß
Dietmar
Zitieren
#2
Hmmm ... ganz einfach:

Türverkleidung runternehmen, Folie abziehen und dann ist schon selbsterklärend, was gefettet werden muss:
beim Spindelheber die lange Spindel mit der Schnecke drin oder bei späteren Modellen die Verzahnung der Scherenheber. Mit Bremsenreiniger die verharzten und verdreckten Schmierreste abwischen und dann mit Silikonfett neu einpinseln. Ein paarmal betätigen, damit sich alles gut verteilt und (fast) alles ist schick.
Denn jetzt kommt die Kür: Wenn man schon mal die Türverkleidungen abgenommen hat, kommt man auch an ganz was anderes dran ...
die Fenster hochfahren und mit Silikonöl die Fensterführungen im Türinneren (beflocktes Gummi in den Führungsschienen) einsprühen. Dann Fenster runterfahren und den "überirdischen" Teil der Fensterführungen einsprühen. Die Sprühflaschen mit Silikonöl verfügen meist über ein Sprühröhrchen zum besseren Zielen Zwinker
Das ist ein Unterschied im Auf und Ab der Fenster, den merkt man sofort!

Viel Spaß und Erfolg Smile
Alles für den 3er - alles für den Club!
Zitieren
#3
Danke!
Mit diesen Infos, werde ich mich mal an die Arbeit machen, denn der rechte Heber tut sich schon recht schwer. Hoffe, dass ich die Türverkleidung ohne Schwierigkeiten abbekomme.
Herrje!
Zitieren
#4
Wenn Du weniger Geschmiere an den Scheiben haben willst und auch die Papen innen ein wenig "Geschmeidiger" machen willst, dann investiere etwas in ein Spray auf Krytox-Basis.

Das ist bei Scheiben etc. meiner Meinung nach besser, als alle Silikon-Sachen.

Ist leider sehr teuer, aber ausnahmsweise auch nicht schlecht.

Z.B habe ich mit Osixo-Anti-Squeak mein Cabrio ziemlich knarz-frei gebracht. Gibt es mittlerweile auch via I-Net. Früher war es ne ziemliche Suche und ein großes Gemache, bis man da mal an ein paar Spraydöschen kam.

Gibt aber mittlerweile auch andere Produkte mit Krytox.
Zitieren
#5
(24.07.2019, 08:52)Martin schrieb: Wenn Du weniger Geschmiere an den Scheiben haben willst und auch die Papen innen ein wenig "Geschmeidiger" machen willst, dann investiere etwas in ein Spray auf Krytox-Basis.

Das ist bei Scheiben etc. meiner Meinung nach besser, als alle Silikon-Sachen.

Ist leider sehr teuer, aber ausnahmsweise auch nicht schlecht.

Z.B habe ich mit Osixo-Anti-Squeak mein Cabrio ziemlich knarz-frei gebracht. Gibt es mittlerweile auch via I-Net. Früher war es ne ziemliche Suche und ein großes Gemache, bis man da mal an ein paar Spraydöschen kam.

Gibt aber mittlerweile auch andere Produkte mit Krytox.

Krytox ist ein Handelsname von Dupont. Dahinter verbirgt sich ein pastöser Kunststoff mit dem Namen Perfluorpolyether (PFPE).
Diesen kann man als Grundöl für Fette nehmen, dazu Polytetrafluorethylen (PTFE) als funktionaler Verdicker.
PFPE Fette sind extrem teuer, haben aber auch extrem gute Eigenschaften, die sie alternativlos machen. (Hochtemperaturverhalten, Neutralität gegenüber aggresiven Medien, Langlebigkeit).

Und der Martin hat recht, in der Automobilindustrie werden diese Fette bevorzugt zur Lebensdauer-Kunststoffschmierung oder Geräuschdämmung eingesetzt.

Wenn du also bei deiner Suche nach Krytox nicht richtig fündig wirst, suche auch mal nach PFPE-Spray.

Gruß
Dieter
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste